Von Julian Nyča — Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2623827

Mit dem linken Fuß aufge­s­tanden, Schuhe aus und innehal­ten und die Vielfalt unter den Kol­legin­nen und Kol­le­gen mitbekommen.

Die Schul­beauf­tragten der EKM und die Dozentin­nen und Dozen­ten des PTI laden Sie her­zlich zu einem über­re­gionalen Aus­tausch ein. Ein­ge­laden sind alle, die miteinan­der in den Aus­tausch treten und ihre dig­i­tal­en und fach­di­dak­tis­chen Kom­pe­ten­zen pro­fil­ieren wollen.

Mit Gott im Gespräch — Mit Muslim*Innen im Gespräch

„Von allem, was der Men­sch in sein­er Leben­skraft schafft und baut, ist in meinen Augen nichts bess­er und wertvoller als Brück­en. Sie sind wichtiger als Häuser und heiliger, weil all­ge­mein­er, als Kirchen. Sie gehören jedem und sind jedem gegenüber gle­ich, nüt­zlich, immer mit Sinn erbaut, an Orten, wo die meis­ten men­schlichen Bedürfnisse zusam­menkom­men … Schließlich: Alles, woran sich unser Leben zeigt – Gedanken, Anstren­gun­gen, Blicke, Lächeln, Worte, Seufz­er –, all das strebt zu einem anderen Ufer, auf das es als Ziel hin aus­gerichtet ist und an dem es erst seinen wahren Sinn erlangt … Und unsere ganze Hoff­nung ist auf der anderen Seite.“
Ivo Andrić, Die Brücke über die Dri­na, Bel­grad 1945

Natür­lich sind die Brück­en Sym­bole für Verbindung, Ver­söh­nung und Durch­dringung von Men­schen und Kul­turen. Gle­ich­wohl noch vieles mehr, wenn sie den Bedürfnis­sen nach Bewe­gung, Sicher­heit, Selb­stver­trauen, Ruhe, Kon­takt oder Har­monie entsprechen kön­nen. Die Brück­en sind Wege zu den Men­schen. Und sie sind stein- oder stahlge­wor­dene Gebete. Sie tra­gen den Dank, die Bit­ten, die Hoff­nung und die Verehrung der Men­schen zu Gott, über alle Reli­gio­nen hinweg.

Das Bild von der Brücke soll Anlass sein, um das Gebet im Reli­gion­sun­ter­richt neu in den Blick zu bekom­men: Was ist ein Gespräch mit Gott? Wie kommt man mit Gott ins Gespräch? Wie hört Gott? Und wie kann ich Gott hören? Braucht solch­es Gespräch einen beson­deren Raum, Stille oder eine große Gemein­schaft? Wie kön­nen eigene Worte und Hal­tun­gen gefun­den werden?

Um die vielfälti­gen Facetten des christlichen Gebets und sein­er Prax­is auf die Spur zu kom­men, haben wir den Bon­ner Koran­hermeneu­tik­er und mus­lim­is­chen Reli­gion­späd­a­gogen Bernd Rid­wan Bauknecht als Ref­er­enten ein­ge­laden. Von ihm wollen wir hören, wie im Islam und im mus­lim­is­chen Reli­gion­sun­ter­richt von Gott und vom Gebet gesprochen wird: Was fordert der Koran? Wie gehören freies Gebet und Pflicht­ge­bet zusam­men? Wie kann in der Schule und im Reli­gion­sun­ter­richt gebetet wer­den? Und was kön­nen Schüler*Innen vom Gebet ler­nen, die selb­st nicht beten möchten? 

Save the Date: 23.02.2022, 16:00 — 19:00 Uhr

Eine Teil­nahme ist nur nach vorheriger Anmel­dung möglich.

 

Anmeldung Kurz & Gut

*“ zeigt erforder­liche Felder an

Name*
Ver­anstal­tung­ster­min*
E‑Mail*
Ein­willi­gung zur Organ­i­sa­tion von Kurz & Gut*
Ein­willi­gung zur Organ­i­sa­tion von Aus‑, Fort- und Weit­er­bil­dungver­anstal­tun­gen
Ein­willi­gung zur Bil­dung von Fahrge­mein­schaften
Newslet­ter und Direk­t­mail
Wider­spruch*
Dieses Feld dient zur Vali­dierung und sollte nicht verän­dert werden.

Die Zugangs­dat­en gehen Ihnen nach erfol­gter Anmel­dung im PTI zu

16:00 — 16:10 Uhr: Meet and Greet

Die virtuelle Vorstel­lungsrunde zum Guck­en, Warmw­er­den und Kennenlernen.

16:10 — 16:30 Uhr: Kollegialer Austausch

Zuhören, Nach­fra­gen, Empathie in kleinen Gruppen:

Das ist in mein­er Schule los …
Vor diesem Prob­lem ste­he ich bzw. deshalb habe ich mich angemeldet …

16:30 — 17:00 Uhr: Das Gebet in meinem Religionsunterricht

Wenn ich “Im Gespräch mit Gott” höre und mir über­lege, wie ich dazu bish­er im Reli­gion­sun­ter­richt gear­beit­et habe oder zukün­ftig arbeit­en möchte, dann fällt mir fol­gen­des ein …

Hal­tet Eure Idee, Fra­gen und Impulse in diesem Doku­ment fest.

17:00 — 17:30 Uhr: Das Gebet im Islam und in der religionspädagogischen Praxis des muslimischen RUs

Zugänge und Impulse mit Dr. Bernd Rid­wan Bauknecht, Bonn

17:30 — 17:45 Uhr: Theologische Ableitungen

Über­legun­gen und Ableitun­gen im kol­le­gialen Aus­tausch in schul­stufen­spez­i­fis­chen Kleingruppen.

Aufk­om­mende Fra­gen und Kom­mentare kön­nen für eine Nach­lese in diesem Doku­ment gesichert werden.

17:45 — 17:50 Uhr: Kurze Pause

17:50 — 18:15 Uhr: Replik auf Rückfragen und religionspädagogische Reflexionen

Mit Dr. Bernd Rid­wan Bauknecht, Bonn

18:15 Uhr — 18:40: Religionspädagogische Ableitungen

Über­legun­gen und Ableitun­gen im kol­le­gialen Aus­tausch in schul­stufen­spez­i­fis­chen Kleingruppen.

Aufk­om­mende Fra­gen und Kom­mentare kön­nen für eine Nach­lese in diesem Doku­ment gesichert werden.

Hier find­en sich hil­fre­iche Mate­ri­alien und Linklisten.

18:40 — 18:50 Uhr: Offene Fragen und ein Blitzlicht

Bitte nur einen Gedanken, eine Über­legung. Für alles anderes gibt es den Feed­back­bo­gen am Ende der Seite.

Hin­weis: Die Teil­nah­mebescheini­gung kann nur zugestellt wer­den, wenn der Feed­back­bo­gen an das PTI ver­sandt wurde.

18:50 — 19:00 Uhr: Spiritueller Impuls

Ein Text, ein Bild, ein Gedanke …

19:00 Uhr: Schriftliches Feedback und auf ein frohes Wiedersehen am 23.03.2022

Ein Feed­back kann nicht mehr abgegeben wer­den. Bitte wende Dich für eine Teil­nah­mebescheini­gung an das Büro des PTI.